Bei einem Haarglätter handelt es sich um ein funktionelles Styling-Produkt, mit dem diverse unterschiedliche Haartypen optimal frisiert werden können.

Für welche Haartypen eignet sich ein Haarglätter?

HaarglätterEin Haarglätter ist eigentlich für jeden Haartyp, zu verwenden. Ob von Natur aus glattes Haar, welches nur an den Spitzen frisiert werden soll, welliges Haar oder lockiges Haar – je nach Ausführung, Leistung und Funktionsweise eignet sich ein Glätteisen für Jedermann.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Haarglätter bei Amazon für 2016

Bei sehr guten Haarglättern ist in der Bedienungsanleitung beschrieben, welche Temperatur für welchen Haartyp am besten geeignet ist. Auch die Haarstruktur spielt eine wichtige Rolle, so kann man beispielsweise feines Haar nicht mit der höchsten Temperatureinstellung glätten.

Die meisten Haarglätter sind universell für alle Haartypen geeignet, vor dem Kauf sollte man sich trotzdem genau informieren, ob das gewünschte Modell tatsächlich für das eigene Haar angewendet werden kann. Auch ist wichtig zu klären, ob man den Haarglätter verwenden darf, wenn man vorher diverse Pflege- oder Styling-Produkte, wie Haarwachs, Haargel oder eine Haarkur, benutzt hat, denn bei vielen Geräten verkleben die Heizplatten und müssen regelmäßig gereinigt werden.

Bei getöntem oder coloriertem Haar muss man ebenso darauf achten, wie hoch die Maximaltemperatur beim Glätten sein darf. Auch Haarverlängerungen können nicht mit jedem Haarglätter frisiert werden. Bestenfalls erkundigt man sich im Voraus, welches Produkt in Frage kommt.

Welche Vor- und Nachteile bieten Mini-Haarglätter?

Haare glättenMini-Glätteisen sind vielfach beliebt. Vor allem deshalb, weil sie aufgrund ihrer kleinen Größe und geringen Gewichts überall hinein passen. Auf Reisen ist ein Mini-Glätteisen extrem praktisch, es kann überall platzsparend verstaut werden und ist schnell griffbereit. Die meisten Anwender benutzen Mini-Glätteisen insbesondere zum Glätten von einzelnen Strähnen oder Ponys. Auch Männer greifen mehr und mehr zu Mini-Glätteisen.

Mini-Haarglätter, oder auch Reiseglätteisen genannt, sind extrem einfach zu bedienen und aufgrund ihrer handlichen Gestaltung problemlos im Alltag, zu gebrauchen. Ein großer Nachteil ist, dass Mini Haarglätter nicht über eine Temperatureinstellung verfügen. Zudem werden die meisten Geräte schnell heiß. Wenn man einen Mini Haarglätter erwerben möchte, sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, dass eine hitzebeständige Tasche zum Verstauen des Geräts inbegriffen ist.

Ansonsten sollte man sich eine wärmebeständige Tasche kaufen, vor allem dann, wenn man das Mini Glätteisen hauptsächlich in der Handtasche oder im Rucksack mit sich trägt. Die meisten Nutzer, die Mini Glätteisen kaufen, haben kurzes bis kinnlanges Haar und eine feine bis normale Haarstruktur.

Worauf sollte man beim Kauf eines Haarglätters achten?

Wichtig ist zum einen, dass der Haarglätter mit einem sehr stabilen, widerstandsfähigen Gehäuse ausgestattet ist. Die meisten herkömmlichen Glätteisen sind so geformt, dass sie schnell aus der Hand fallen können. Hochwertigere Produkte verfügen über eine ergonomische Formgebung und sind mit einem hitzebeständigen Gehäuse versehen, um die Haare dauerhaft glätten, zu können.

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal sind die Heizplatten. Beim Kauf sollte man daher beachten, dass die Heizplatten schmal geformt sind und sich gut sowie vollständig schließen lassen. Auch das Material der Glättplatten ist wichtig. Grundsätzlich sollte man die Finger von Heizplatten aus Eisen lassen. Besser und langlebiger sind Keramik Glätteisen.

Ein großer Vorteil von keramikbeschichteten Glättplatten ist, dass jegliche Styling-Produkte nicht an den Platten haften bleiben und diese nach der Anwendung sehr schnell und einfach gereinigt werden können. Normalerweise kann man die Platten leicht mit Wasser säubern. Allerdings sind Haarglätter mit Keramik-Heizplatten noch sehr kostenintensiv. Besonders innovativ sind Glätteisen mit Ionen Technologie.

Darüber hinaus sollte man beachten, dass das Gerät schnell zum Haare glätten einsatzbereit ist. Die Aufheizzeit sollte dabei nicht länger als 30 Sekunden betragen. Die meisten Haarglätter hochwertiger Hersteller sind innerhalb von 3 Sekunden bis 10 Sekunden aufgeheizt.

Wichtig ist es außerdem ein Gerät zu wählen, bei dem die Temperatur stufenlos eingestellt werden kann. Auf diese Weise kann die Temperatur zur Haarpflege immer perfekt der eigenen Haarstruktur angepasst werden und verhindert werden, dass das Haar auf Dauer geschädigt wird.

Profigeräte sind mit Temperatur-Einstellungen versehen, die auf die verschiedenen Haarstrukturen eingeteilt sind:

  • 170 Grad Celsius – 220 Grad Celsius: Locken und welliges, widerspenstiges Haar
  • 160 Grad Celsius  – 170 Grad Celsius: Feines, dünnes Haar
  • 160 Grad Celsius  – 170 Grad Celsius: Coloriertes und getöntes Haar
  • 140 Grad Celsius  – 170 Grad Celsius: Chemische Haarglättung und Haarverlängerung

Frau beim FriseurEin weiterer wichtiger Punkt ist die Kabelausführung des Haarglätters. Damit das Glätteisen flexibel bedient werden kann, sollte es mit einem drehbaren Netzkabel ausgestattet sein. Am besten sollte das Anschlusskabel um 360 Grad drehbar sein – das erhöht den Bedienkomfort. Ein kabelloses Glätteisen ist insbesondere für Vielreisende, zu empfehlen.

Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass der Haarglätter mit einer integrierten Abschaltautomatik ausgestattet ist. Dank dieser Funktionsweise wird dafür gesorgt, dass das Gerät nach einer gewissen Zeit automatisch ausgeschaltet wird. Die meisten herkömmlichen Geräte schalten sich nach etwa einer Stunde aus.

Wichtig zu beachten ist ebenfalls, dass der Styler mit einem Sicherheitszeichen ausgestattet ist. Zunächst sollte das Glätteisen mit einem CE-Siegel versehen sein. Mit dem CE-Siegel wird versichert, dass das Gerät den europäischen Richtlinien entspricht. Viele neuwertige Gerätschaften sind auch vom TÜV auf höchste Sicherheit geprüft.

Wichtig zu beachten ist es außerdem, dass der Haarglätter mit einer Garantielaufzeit ausgestattet ist. Die meisten Haarglätter besitzen eine Garantielaufzeit von 2 bis maximal 5 Jahren.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Spannungsversorgung des Haarglätters. Vor allem zur Haarglättung im Ausland ist es wichtig, dass das Gerät mit einer Universalspannung (120Volt/220Volt bis 240 Volt, 50 Hertz bis 60 Hertz) funktioniert.

Praktisch ist zudem, wenn das Glätteisen mit einer Thermo-Tasche oder einem speziellen Hitzeschutz geliefert wird.

Wie viel kosten Glätteisen im Durchschnitt?

Frau mit GlätteisenWie viel Geld man für einen Hairstyler ausgeben muss, hängt zum einen von der Qualität der Verarbeitung und zum anderen von der Ausstattung sowie Funktionalität ab. Hochwertige Haarglätter für den Privatgebrauch, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, kann man ab rund 40 Euro erhalten. Es gibt natürlich auch preisgünstigere Geräte, die ab 20 Euro erhältlich sind. Allerdings ist von diesen Glätteisen stark abzuraten.

Wer ein Profi Glätteisen sucht, welches von Friseuren verwendet wird, muss um die 100 Euro ausgeben. Für den eignen Bedarf im Privatbereich ist allerdings ein Haarglätter ab 40 Euro vollkommen ausreichend.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Haarglätter bei Amazon für 2016